Qwan Ki Do

Qwan Ki Do entstammt dem Kung Fu aus China und Vietnam. Es zeichnet sich durch einen sehr großen Reichtum an Techniken aus. Schläge, Tritte, Wurf-, Fege- und Scheren- Techniken sind ein Bestandteil, ebenso wie Tieren nachempfundene Techniken, beispielsweise des Tigers, der Schlange und oder des Kranichs.

Auch die Übung mit traditionellen Waffen (Co Vo Dao) ist ein Bestandteil des regulären Trainings, ebenso wie Tam The, das Atem- und Entspannungstechniken lehrt.

Im Wettkampf kann der eigene Fortschritt überprüft werden. Im Vordergrund steht der Austausch miteinander, und das Lernen voneinander.